Deine Wunderwaffe gegen Corona, Borreliose.....Dein Immunsystem

„Es ist besser zu verstehen, als verstanden zu werden“ - Franz von Assisi

Kapitel 13 - Borreliose

(Auszug - Dr. Straile's Buch "Die tausend Variationen des Regenbogens" Veröffentlichung: July 2020)

Jenn wurde von ihrer Schwester, einer Reiki Meisterin und Anhängerin der essentiellen Öle von Young Living, zu uns geschickt, da ihre Situation, so wie sie sagte professionelle Hilfe erforderte.

Die Borrelia burgdorferi ist eine Spirochäte, eine Sorte von spiralförmigen

Bakterien, die Borreliose verursachen.

Jenn hatte Rückenschmerzen, was für sie ungewöhnlich war. Sie hatte sich vor einigen Wochen mit Borreliose angesteckt, was sie mit einem positiven ELISA-Test beweisen konnte. Viele Menschen haben Borreliose und trotzdem einen negativen Labortest, besonders in chronischen Fällen. Jenn hatte aber einen positiven Test, war also noch in der akuten Phase. Sie hatte Antikörper gegen Borrelien und erwähnte, dass sie vor einem Jahr Gürtelrose gehabt hatte, was oft das Anzeichen für ein schwaches Immunsystem ist.

Borrelia burgdorferi Dunkelfeldabbildung(American Society of Microbiology)

In den ersten Behandlungen fokussierten wir das Immunsystem auf die Borrelia burgdorferi Spirochäte (3 Behandlungen) und begleiteten das mit immununterstützenden Kräutern wie Katzenkralle, Echinacea und Shiitake Pilzen.

Wir setzten Jenn´s Behandlungsserie mit verschiedenen energetischen Stoffwechselbehandlungen (SHOW METHODE) fort, dh Löschungen der Unverträglichkeiten in Bezug auf

· B Vitamine

· Getreide und Gluten

Die folgenden Behandlungen in den nächsten Wochen wurden durch das IMAET Scanning und den Muskeltest vorgegeben, da sich verbreitete Viren und einige Bakterien zeigten, darunter auch

· Bartonellen

Anfänglich wurde Jenn zweimal pro Woche behandelt und wir machten gute Fortschritte. Die Rückenschmerzen verschwanden nach ein paar Wochen und wir schlossen daran eine

· Heuschnupfendesensibilisierung

an, da es die Jahreszeit war. Dann Löschen der Unverträglichkeiten in Bezug auf

· Weizen und seine Bestandteile ( Gliadin, Lektin und Phenol)

Immer, wenn sich die Borrelien im IMAET Software zeigten, dann haben wir diese Frequenz zu dem Feedback oder der Behandlung dazugegeben.

Im ersten Behandlungsmonat fühlte sich Jenn nicht viel besser. (Die Rückenschmerzen ware weg). Sie klagte über Schlaflosigkeit, Muskel und Gelenkschmerzen, mit Verschlechterung in der Nacht. Einige Nahrungsergänzungen wie Magnesiumzitrat linderten die Symptome während dieser Zeit.

Wir haben sorgfältig der Reihe nach Jenn´s Allergien und Immunprobleme behandelt, so wie sie in den Computerscans aufschienen und bauten weiter mit natürlichen Substanzen, wie zum Beispiel Immuplex von Standard Process (3) ihr Immunsystem auf. Im zweiten Monat kam sie nur mehr alle zwei Wochen zur Behandlung und die folgenden Problemsubstanzen wurden nach der SHOW Methode mit IMAET Biofeedback behandelt.

· Parasiten

· Schimmelpilze

· Zucker

· Eier

· Fette

Jenn´s Hausarzt setzte sie unter Druck, dass sie Antibiotika nehmen sollte und auch ich empfahl ihr eine Behandlungsserie um die Krankheit abzukürzen. Jenn jedoch füllte nicht einmal ihr Rezeptformular aus.

Wir setzten fort mit:

· Candida und Hefe

Jenn klagte über Sehstörungen, eine Folge des Pilzsterbens, die man unter Herxheimerreaktion kennt.

Herxheimer Reaktion (kurz Herx oder Sterben ) ist das Freisetzen von Bakteriengiften (Endotoxinen) von den zerstörten Zellwänden der Bakterien oder Pilze, was eine zusätzliche Entzündungsreaktion verursacht ( dh Schwächung des körperlichen oder seelischen Zustandes) abhängig von der Anzahl der Endotoxine die freigesetzt wurden, was wiederum direkt mit der Anzahl der getöteten Bakterien und Pilze im Zusammenhang steht.


Zwei Wochen probiotischer Therapie folgten und es wurde weiter der Körper und das Immunsystem saniert, indem man quer durch das Gemüsebeet sozusagen arbeitete. Die folgenden vier IMAET Biofeedbackbehandlungen waren:

· Bakterien

· Viren

· Parasiten

· Schimmelpilze

Gleichzeitige Infektion mit mehreren Keimen ist bei Borreliose sehr verbreitet. Fakt ist, das kommt bei jedem geschwächten Immunsystem vor. Das Geheimnis dabei ist die einzelnen Infektionen energetisch zu ermitteln und das Immunsystem auf jede einzelne Kategorie zu fokussieren. In akuten Fällen heißt das mit der Behandlung der Erreger beginnen, aber genauso auch in chronischen Fällen, auch wenn der Erreger im Labor nicht mehr nachweisbar ist.

Das Immunsystem ist täglich sehr beschäftigt die vielen Unangenehmheiten des Alltags zu handhaben:

  • Viren

  • Bakterien

  • Pilze und Schimmelpilze

  • Parasiten

  • Mikroben jeglicher Art

  • Giftstoffe

  • Kazinogene

  • Umweltverschmutzung

Wir behandelten auch Jenn´s Unverträglichkeiten zu Chemikalien, unter denen sie ihr ganzes Leben gelitten hatte, und wir konnten die Art, wie ihr Körper mit Umweltbelastungen umging, harmonisieren.

Im dritten Behandlungsmonat ging es Jenn schon viel besser. Die Rückenschmerzen waren verschwunden, sie schlief besser, und ihr Körper war sonst auch schmerzfrei. Etwas „Gehirnnebel“ und fehlende Energie waren die einzigen Symptome die übriggeblieben waren.

Jenn fühlte sich sehr gut, vor allem auch besser als vor ihrer Borrelieninfektion. Sie erklärte mir jedoch, dass sie glaubte, dass die Borrelien immer noch in ihrem Garten seien und dass ihre Tiere es auch hätten, und sei war besorgt, sie würde sich wieder anstecken.

Nach 4 Monaten Behandlung und 15 SHOW Methode Biofeedbacksitzungen war Jenn´s Immunsystem viel stärker. Ich würde sogar behaupten, dass sie nicht nur keine Borreliose mehr hat sondern auch viel besser gegen irgendeine Ansteckung gewappnet ist, auch mit Borrelia burgdorferi. Während Jenn´s Behandlung trainierten wir buchstäblich ihr Immunsystem und mit der SHOW Methode halfen wir ihrem Immunsystem viele Infektionen loszuwerden. Das Immunsystem adaptiert sich, es ist lernfähig und hat ein Gedächtnis. Jeder Angriff macht das Immunsystem stärker, wenn es selber damit fertig werden kann. Wenn man immer Antibiotika nimmt, dann verhindert man, dass das Immunsystem auf natürliche Weise ausgereift und effizient wird.

Während der Behandlungszeit konnte auch Jenn´s Stoffwechsel ausgeglichen werden indem man die Versorgung des Immunsystems mit Nährstoffen verbesserte. Alles in allem ist sie für jede zukünftige Infektion viel besser vorbereitet. Damit ist sie auch für die Gefahr einer Borrelioseinfektion, die vielleicht in der Nähe ihres Hauses besteht, viel besser gerüstet. Und, sollte in der Zukunft eine Virus Pandemie um die Welt 'fliegen', braucht sie sich nicht in ihrem Haus zu verstecken.

Das Immunsystem beschäftigt sich mit den unangenehmen Seiten des Lebens: Viren, Toxinen, Karzinogenen, Pilzen, Umweltverschmutzung, Bakterien Keimen, Parasiten

0 views
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon

®

315-430-4211

 

Dr. Bernard Straile

2433 Waveway

Skaneateles, NY 13152

© 2018 by IMAET, INC.